Samstag, Dezember 03, 2022

Lichter in der Dunkelheit

Facebook Twitter Google + Pinterest Linkedin Reddit
Lichter in der Dunkelheit

Montagsspaziergang in Bad Tölz am 20.12.2021

Friedlich, mit Kerzen in den Händen, gingen die Menschen am 20. Dezember 2021 in Bad Tölz auf die Straße. Sie spazierten für Einigkeit, Selbstbestimmung und Recht und appellierten an den Nürnberger Kodex. “Gott hat uns perfekt erschaffen. Da braucht es keinen Zwang für eine experimentelle Genspritze”, hieß es auf einem Schild. Die Polizei hatte die Marktstraße oben und unten abgeriegelt. Zeitgleich fanden in vielen anderen deutschen Städten ebenfalls Montagsspaziergänge statt.

Der Widerstand wächst. Und das nach einer Zeit voll widersprüchlicher Maßnahmen, der Außerkraftsetzung unserer Grundrechte, der Diffamierung und Ausgrenzung von Andersdenkenden, der Zensur, der Isolation, der Unterdrückung, der Gewalt, der Spaltung, der Zerstörung von Existenzen, der Hetze, der Lügen und des ausgeübten Zwangs für ein Impf-Abo mit zum Teil unvorhersehbaren Nebenwirkungen.

An dieser Stelle zitiere ich den deutschen Journalisten Ernst Wolff: “Eines dürfte aufgrund der bisherigen Analyse klar geworden sein: Wir stehen an einem historischen Wendepunkt. Und wenn wir den Dingen freien Lauf lassen, dann werden wir von den Mächtigen in ein digital finanzielles Gefängnis geführt, in dem wir totaler Kontrolle und vollständiger Manipulation ausgesetzt sind. Dieser Prozess ist bereits im Gang. Zur Errichtung einer Diktatur gehören aber nicht nur Diktatoren, sondern auch diejenigen, die sich in die Diktatur führen lassen. Ob das Ganze erfolgreich wird, hängt nur von einem einzigen Faktor ab: Vom Widerstand.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.